Warenkorb (0 Artikel)
Zwischensumme: €0.00
Der Warenkorb ist leer!
Vladislav Bajać: Das Buch vom Bambus
Erscheinungsdatum: 05.03.2013

ISBN 978-3-943941-08-1
330 Seiten, Englische Broschur

Preis: 22,80 €



Auch als E-Book erhältlich!

Vladislav Bajać Das Buch vom Bambus

Roman – Aus dem Serbischen von Angela Richter und Jana Mayer-Kristić

Buchbeschreibung

In behutsamen Bildern und in rhytmisch-ruhiger Sprache erzählt der Roman das Leben zweier Totgesagter – Senzaki und Osson, die mit neuen Identitäten wieder aufeinandertreffen.
Dem Samurai Senzaki wird vorgeworfen, seinen ehemaligen Herrscher, den Shogun, mit Hilfe einer Bambuspflanze grausam hingerichtet zu haben. Er flieht und wird für tot erklärt. Unter seinem chinesischen Namen Sung sucht er Zuflucht im ehemaligen Haus seines Vaters, das von Chio, dem aus einem Bambus entsprungenen Mädchen, bewohnt wird.
Osson, der Nachfolger des ermordeten Shogun, nimmt grausame Rache an dessen Mördern. Bei einem Aufstand gegen ihn selbst kommt Osson scheinbar ums Leben. Unter dem Namen Cao bittet er um Aufnahme in ein Zen-Kloster, das in der Nähe eines Bambushains liegt.
Weite Strecken des Romans sind den Gedanken dieses jungen Mannes, den Schilderungen der vielfältigen Prüfungen im Kloster und seinen Naturbeschreibungen gewidmet. Zeit und Ort der Handlung verleihen dem Roman dabei einen exotischen Rahmen und zuweilen märchenhafte Züge, im Grunde geht es jedoch um universelle Fragen.

Pressestimmen

Der Roman kreist immer wieder um Bambus, der als Sinnbild für den Zen-Weg erscheint. Die beiden Erzählstränge des eher philosophischen Romans sind kunstvoll ineinander verschachtelt.

Peter Bräunlein, ekz. Bibliotheksdienst